Unser Kollektiv erarbeitet mit dem Projekt ein exploratives Format, um interaktive und künstlerische Auseinandersetzung zu einem Thema zu ermöglichen.

In fünf durchsichtigen Würfeln, die in einem öffentlichen Park oder auf einem Platz verteilt aufgebaut werden, befindet sich jeweils ein Performer. Über unterschiedliche Kommunikationswege treten die Akteure spielerisch mit Passanten und Besuchern in Interaktion, die grundlegend Inhalte und Dynamiken des Geschehens mitbestimmen können. Individuelle Eigenschaften und künstlerische Schwerpunkte, welche die Performer mitbringen, sowie ein sich durch die Interaktionen ziehendes Hauptthema tragen zu einer jeweils orts- und themenspezifischen Gesamtperformance mit den Besuchern bei.

Wir bieten zwei unterschiedliche Inszenierungen an (je 2 Stunden), die sich im Hauptthema und von den Interaktionsformen unterscheiden: